DIE ROLLE DES ERSATZSCHULDNERS BEI DER BEZAHLUNG DER BODENWE

Unter "plus valía" versteht man die Gemeindesteuer, berechnet über den Wertanstieg an Grund und Boden städtischer Liegenschaften und fällig bei Eigentumsübertragung. Lt. Gesetz ist der Verkäufer zahlungspflichtig.

Nichtsdestotrotz und letzendlich zur Lösung des Problems der ausstehenden Zahlungen bei Eigentumsübertragungen durch Nicht-Residente, die nach dem Verkauf aus der Gemeinde verschwanden, ohne die entsprechende Verkaufsmeldung und ohne wirkliche MÖglichkeit ausfindig gemacht zu werden, geschweige denn die Schuld einzufordern, da sich ihr Hauptwohnsitz im Ausland befindet, wurde durch gesetzliche Verordnung die Rolle des Ersatzschuldners geschaffen, der an Stelle des Schuldners zum Steuerpflichtigen wird.

Im gegebenen Fall richtet sich die zuständige Behörde direkt an den Käufer,um die Zahlung anzufordern, die lt. Gesetz eigentlich den nicht-residenten Verkäufer betrifft.

Anwendbare Normen:
Art. 106.2 Rechtsvorschrift für kommunales Steuerwesen, Königliche Gesetzesverordnung 2/2004 vom 5. März, verfasst per Gesetz 50/1998 vom 30. Dezember (gültig seit 1. Januar 1999) über Steuer-, Verwaltungs- und Sozialmassnahmen.
Art. 36.3 des Allgemeinen Steuergesetzes 58/2003 vom 17. Dezember

 

Aktuell

Vorbildicher Einsatz CBN Sonja Dietz

Mrs Sonja Dietz.  Tecnicos Asociados Consulting, S.L. Manager

 
Sachleistungen deutsche Pflegeversicherung: Valencia unterstützt Forderungen

http://costa-info.de/cgi-bin/wopo/page.pl?id=20554

 
 
Doña Sonja Dietz - Premio
" Premio José Marsal Caballero en SOCIEDAD a Doña SONJA DIETZ por su labor
 
EURIBOR IM MONAT JANUAR 2013

Der Euriborwert lag  bei 0,575%.

Im Vergleich zu Januar 2012 ist er um

 

Powered by Valprimera